02.09.2016 Stimmungsvoller Jahresausflug nach Köln

Am Freitag Morgen machten sich 14 Mitglieder voller Vorfreude auf den Weg zum gemeinsamen Treffpunkt am Essener Hbf. Nach dem üblichen Chaos bei der Bahn in Essen, ging es dann mit 20-minütiger Verspätung weiter Richtung Zielort: Köln! Vom Kölner Hbf. aus ging es dann zu Fuß mit einer lautstarken Kofferkarawane am Rhein entlang über den Kölner Kopfsteinpflaster.

gruppenbild1_koeln

Zum gemeinsamen Mittagessen kehrten wir mit unseren Koffern in das Restaurant XII Apostel ein. Auf der Terasse stärkten wir uns für die letzten Meter zu unserem Hotel „Maritim“. Nach Bezug der Zimmer begrüßte uns die Müller-Reiseleitung und erklärte denjenigen den Reiseverlauf, die Ihre Emails und Pläne bis zu dem Zeitpunkt immer noch nicht gelesen haben. Und dann versuchten wir unsere Geschmacksnerven an den Geschmack von Kölsch zu gewöhnen. Trotz aller Versuche an diesem Wochenende, sollte dies nicht jedem Gelingen. Mit einem kleinen Spaziergang, einer kleinen Ruhephase und/oder dem Besuch des hoteleigenen Pools mit Sauna wurde der Nachmittag überbrückt, bevor es zum gemeinsamen Abendessen bei saunaähnlichen Temperaturen ging. Selten wurden so viele Männer mit selbstgebauten Fächern gesehen. Dann ließen wir den Abend stimmungsvoll mit Johnny Däpp und der einen, die immer lachte, in der Disco ausklingen.

Nach etwas längerer oder auch kürzerer Nacht ging es nach dem Frühstück zum gebuchten Stadtrundgang. Unser Stadtführer, ein gebürtiger Dortmunder, schaffte es mit seiner kräftigen Stimme uns Köln wirklich näher zu bringen ohne das auch nur ein Auge zugefallen ist. koelnerdom1Unseren Akku haben wir dann nach den angekündigten 10 Minuten Fußmarsch (gefühlten 30 Minuten) im Weinhaus Vogel wieder aufgeladen. Auf dem Weg zurück Richtung Hotel trennten sich unsere Wege zum Shoppen, Eis essen, Nickerchen machen, bevor es dann am Abend auf große Schiffstour ging. Nachdem auch die letzten mit Ihrer Eintrittskarte zum Partyschiff angekommen sind, stiegen wir auf das Schiff und nahmen unsere Plätze ein. Nachdem die Kölschversorgung anfangs einen trockenen Abend befürchten ließ, nahm der Kellner doch noch Fahrt auf und wir stärkten uns am Buffet. Dann begaben wir uns geschlossen aufs Sonnendeck, wo fast alle Gäste des Schiffes nach kurzer Zeit angelangt waren. Der DJ heizte das Pooldeck ein und wir begannen zu singen (der eine laut, die anderen leise), zu tanzen, zu springen und eine Passagierin an zu kreischen. Ob unser Gesang, unser Tanzstil oder das Kölsch diese Gefühlsausbrüche auslösten ist uns bis heute nicht bekannt. An der Kathedrale von Palma drehte das Schiff und wir fuhren jubelnd unter den Brücken zurück zum Anleger zurück. Aus Frau Müller ist Herr Müller geworden, der uns dann an der Schlange vorbei ins Tanzlokal führte. Dort wurde dann mehr oder weniger lang gefeiert, bevor plötzlich wieder der Wecker schellte.

Der Sonntag sollte uns nicht mehr so schönes Wetter bescheren. Einige kulturhungrige hatten noch nicht genug und bildeten sich im römisch-germanischen Museum, andere bildeten sich bei kulinarischen Highlights aus den USA und Köln, während draußen der Regen plätscherte. Auf der Rückfahrt sollte die Bahn mal pünktlich kommen. Aber Pünktlichkeit hat seinen Preis, denn die Klimaanlage in unserem Abteil haben die wohl nicht mehr repariert. Bei Temperaturen nahe der Hotelsauna schwitzten wir auf der Rückfahrt mehr als an manchem Volleyballabend. Insgesamt sind alle gut wieder angekommen und wir können auf eine sehr gelungene, stimmungsvolle Tour zurückblicken von der wir wohl noch oft sprechen werden.

gruppenbild2_koeln

19.08.2016 Beachvolleyball in den Sommerferien

Dieses Jahr hatten wir die Möglichkeit unsere Halle in den Sommerferien weiter zu nutzen. Dennoch haben wir an 4 Freitagen einen Beachvolleyballplatz im Gladbecker Nordpark gebucht. Das Wetter hat es nicht immer gut mit uns gemeint, so dass der ein oder andere Termin ins Wasser gefallen ist. Allerdings konnten wir ab und an auch mal durch den Sand fliegen.

 

23.07.2016 Sommerfest bei Sebastian & Marleen

Am 23.07. fand unser diesjähriges Sommerfest abermals auf der Eifeler Str. statt, aber erstmals bei unserem Sportkollegen Sebastian. Bei bestem Wetter trafen die Mitglieder in Sebastians Garten ein. Bei kühlem Bier und  gutem Essen haben wir wieder mal gemeinsam einen netten Abend verbracht.

29.05.2016 Familientag im Irrland in Kevelaer

Die ganze Woche wurde die Wettervorhersage mit Sorge betrachtet. Der letzte Blick dann am Sonntag Morgen in der Früh. Die Aussichten waren für den Morgen OK, ab mittags sollte dann langsam Regen und Gewitter einsetzen. Ein paar Wenige haben sich von den trüben Aussichten abschrecken lassen. Der Großteil hat sich jedoch auf den Weg ins 70 Km entfernte gelegene Irrland in Kevelaer gemacht. Zum Glück wurde dieser Mut belohnt und es blieb bis zum Rückweg komplett trocken. Kein Regen, kein Gewitter! So wurde der Grill im Laufe des Tages 2x angezündet und die vielen Kinder haben den Park unsicher gemacht. „Ein wirklich schöner Tag“ war von verschiedenen Seiten zu hören.

18.04.2016 Freundschaftsspiel beim BV Rentfort

Am heutigen Montag empfingen uns unsere Freunde des BV Rentfort in der Halle der Josefschule zu einem unserer Freundschaftsspiele. Mit leckerem Essen und kalten Getränken begrüßten uns die Spieler des BV. 11 Spieler unseres Vereins traten an und wir spielten im Turniermodus mit 4 Mannschaften. 2 Mannschaften des BV und 2 Mannschaften des FC, wobei Thomas vom BV eine FC Mannschaft verstärkte. Die Platzierungen teilten sich, wie folgt auf: 1. BV Rentfort II , 2. FC Gladbeck I, 3. BV Rentfort I , 4. FC Gladbeck II.

10.03.2016 Mitgliederversammlung Volleyballabteilung

Bei der heutigen außerordentlichen Mitgliederversammlung von unserer Volleyballabteilung, haben die anwesenden Mitglieder heute beschlossen nach Auflösung des Vereins FC Gladbeck als komplette Abteilung dem Schwarz-Blau Gladbeck beizutreten.

26.02.2016 BV Rentfort zu Gast beim Training

Am heutigen Freitag begrüßten wir die Sportkameraden des BV Rentfort bei uns in der Halle. Es wurden 3 Teams gebildet: eine reine FC-Mannschaft, eine reine Mannschaft vom BV und ein gemischtes Team. Alle Teams spielten gegeneinander und Spieler des pausierenden Teams konnten sich einen kleinen Imbiss gönnen. Eine sehr gelungene Veranstaltung, wie beide Seiten am Ende des Abends feststellten. Der BV Rentfort kündigte an, uns in nächster Zeit ebenfalls zu sich einzuladen.

17.02.2016 FC Gladbeck löst sich zum 30. Juni auf

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des Hauptvereins , welche heute im Vereinsheim an der Roßheidestr. statt fand, wurde von den anwesenden Mitgliedern beschlossen, dass der FC Gladbeck sich zum 30.Juni 2016 auflösen wird.